SERVICE-HOTLINE +43 (3135) 502-444
DREI MUSTER KOSTENLOS
GRATIS VERSAND FÜR VIELE ARTIKEL
125 JAHRE ERFAHRUNG MIT HOLZ
Unterlagsmatte Vinlay Rapid HD

Unterlagsmatte Vinlay Rapid HD

Artikel-Nr. 225002
Lieferzeit ca. 7 bis 10 Werktage
Weitere Produktdetails

Lieferzeit ca. 7 bis 10 Werktage

17,91 €/m²

inkl. MwSt. zzgl. Versandgebühren

Wählen Sie Ihren Mengenbedarf

Zwischensumme: € 116,42

Produktinformationen

Unterlagsmatte Vinlay Rapid HD (selbstklebend)

Format und Verpackung: Stärke: 1,8 mm, Breite: 1.000 mm, Länge: 6.500 mm; 6,5 m² pro Rolle

Wiederaufnehmbare und schwimmend liegende Komfort- und Trittschalldämmunterlage für LVT-Designbeläge zur vollflächigen Verklebung (Vinfloors PLANK). Ermöglicht eine Verlegung auf bestehenden Untergründen sowie eine Trockenverklebung der Planken auf der stark haftenden, glasfaserverstärkten Oberfläche der Unterlage. Enorme Zeitersparnis durch schnellere Verlegung, keine aufwendigen Untergrundvorbereitungen.

  • Preisklasse: Premium
  • Format: Rolle
  • Dicke: 1,8 mm
  • Material: PUM
  • Beschreibung: Unterlage mit integrierter Klebeschicht zur Trockenverlegung von Dryback Designbelägen und rückstandsloser Wiederaufnahme
  • Empfohlen für: Gewerbeeinsatz
  • Geeignet für: Laminat, 3-Schicht-Parkett, Mehrschichtig modulare Fußbodenbeläge MMFA 1 (mehrschichtig mit HDF-Kern) und MMFA 2 (Polymerkern), MMFA 3, Dryback
  • Unebenheiten: ≤ 1,1 mm
  • Statische Beanspruchung: ≤ 500 kPa
  • Dynamische Beanspruchung: ≥ 500.000 Zyklen
  • Stoßbeanspruchung: ≤ 1500 mm
  • Feuchteschutz: ≥ 75 m
  • Wärmeleitfähigkeit: ≤ 0,01 m² K/W
  • Wärmedämmung: -
  • Trittschallminderung: ≤ 17 DB
  • Gehschallemission: -

 

Anforderung an Unterlagsmatten - Kriterien:
Gehschallverbesserung: Verbesserte Raumakustik durch Minimieren des sog. Klack-Klack-Effektes beim Begehen des Bodens. Das Ausmaß der Gehschallverbesserung hängt von einer Vielzahl von Faktoren (Materialbasis, Dichte etc.) ab. 

Trittschalldämmung: Verminderung der Schallübertragung in untenliegende oder angrenzende Räume, abhängig von der Materialbasis (also PE, PUR, Kork etc.) und der Materialstärke gemessen nach DIN EN ISO 140-8.

Eignung für Fußbodenheizung: Der Wärmedurchlasswiderstand des gesamten Bodenaufbaus sollte bei wasserbeheizten Böden 0,15 m²K/W nicht überschreiten. Je geringer dieser Wert, desto besser ist die Unterlage für die Verwendung auf beheizten Bodenflächen geeignet.

Wärmedämmung: Unterschiedliche Materialien (Polyethylen-, Polystyrol- oder Polyurethanschäume, Faserstoffe etc.) besitzen unterschiedliche Wärmedämmeigenschaften. Vor allem entscheidet jedoch die Materialdicke und - dichte über den spezifischen Isolationswert. Besonders unsere Unterlagen aus Polystyrolschaum besitzen hervorragende Wärmedämmwerte. Es ist in diesem Zusammenhang zu entscheiden, ob eine hohe Wärmedämmung oder eine hohe Wärmedurchlässigkeit (bei Fußbodenheizungen) gewünscht ist.

Feuchteschutz: Eigenschaft des Materials, aus dem Unterboden aufsteigende Restfeuchte zu dämmen.

Ausgleich von Unebenheiten: Fähigkeit, leichte Unebenheiten im Unterboden auszugleichen, abhängig von der Schmiegsamkeit und Materialstärke.

Druckstabilität/Stauchhärte: Nicht zu vernachlässigen ist auch die Auswirkung der Dauerdruckstabilität auf die Haltbarkeit des Oberbodens: Bei zu weichen Unterlagen und hoher Belastung (zum Beispiel durch schwere Möbel o. ä.) kann die sensible Verbindung im Nut- und Federbereich Schaden nehmen. Noch ausgeprägter ist dieser Effekt bei den leimfreien Klick-Systemen. Daher sollten Sie bei der Auswahl der Unterlage auch die geplante Einsatzart berücksichtigen.

Verfügbare Downloads:

Telefonische Beratung Tel. +43 (3135) 502-444
Mo-Do: 7:30-12:00 Uhr, 13:00-17:00 Uhr
Fr: 7:30-12.00 Uhr

E-Mail-Anfrage Senden Sie einfach
eine E-Mail an
office@meyer.at

Gratis Muster Gerne schicken wir Ihnen
bis zu drei Bodenmuster
kostenlos zu.